antimisanthrop
  Startseite
  Über...
  Archiv
  -->AnT!M!SaNtHrOp o.O
  -->Mein Kaff: Pi-Town!
  --> 100 Fragen an meine Wenigkeit...
  die Ärzte
  Green Day
  GeDiChT(e)
  Das Allercoolste...
  Nich geil, oda wie?!
  Klassenfahrt nach Berlin 2006
  Avis und ihre Bedeutung
  FrEmDeS...
  Tolle Texte
  Selbstgeschreibseltes
  ...´s Diary
  Tipps für den Umgang mit verhassten Personen
  -->Ich über mich
  -->Linx
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  --> Magst du mich?
  --> Klara
  --> Elena
  --> Jannes
  --> Ole
  --> myblog.de


http://myblog.de/antimisanthrop

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
hier ein paar texte die ich toll finde...

*~Elke~*

Es fing an als sie mich anrief, da war ich gleich verlor'n.
Ihre Stimme klang so zärtlich und so sanft in meinen Ohren.
Sie schickte mir ein Foto, mein Herz blieb beinah steh'n.
Sie sah aus wie ein Stück Pizza und sie war wunder wunder schön.
Ich schrieb ihr eine Liebesbrief, mit Rosenduft sogar.
Und zwei Wochen später waren wir ein Liebespaar.

ELKE!
Die fette Elke!

Wir haben uns getroffen, allein bei ihr zu Haus.
Sie sah noch viel viel dicker als auf dem Foto aus.
Ich schloss sie in die Arme, das heißt ich hab's versucht.
Ich stürzte in ihr Fettgewebe wie in eine Schlucht!
Sie ist ein echter Brocken, drei Meter in Kubik.
Sie sieht so aus wie Putenbrust, mit Gurke in Aspik!

ELKE!
Die fette Elke!

Ich war mit Elke essen, ganz schön mit Kerzenschein.
Ich aß ein bisschen Tofu, sie aß ein ganzes Schwein.
Elke ist so niedlich.
Elke ist mein Schwarm.
Im Sommer gibt sie Schatten.
Im Winter hält sie warm.
Sie hat zentnerschwäre Schenkel.
Sie ist unendlich fett.
Neulich hab' ich sie bestiegen, ohne Sauerstoffgerät.

ELKE!
Die fette Elke!
ELKE!
Die fette Elke!

Ich nannte sie mein Nilpferd, natürlich nur ein Scherz.
Doch ich brach damit ihr dickes fettes Herz.
Sie ist daran gestorben.
Mein süßer kleiner Schatz.
Ich konnt sie nicht begraben, denn auf dem Friedhof war kein Platz.

ELKE!
Kein Platz für Elke!
ELKE!
Die fette Elke!

(die Ärzte)

*~Hurra~*

Weißt du noch, wie’ s früher war?
Früher war alles schlecht!
Der Himmel grau, die Menschen mies!
Die Welt war furchtbar ungerecht!
Doch dann, dann kam die Wende
(... das Leid war zuende!)

Hip Hip HURRA, alles ist super,
alles ist wunderbar!
Hip Hip HURRA, alles ist besser, als es damals war!

Früher war’ n wir alle traurig!
Wir weinten jeden Tag!
Es nieselte, wir war’ n oft krank!
Jetzt ist alles total stark!
Jetzt lachen immer alle und reißen ständig Witze!
Wir sind nur noch am baden gehen; wejen die Hitze!
Und ich find es wirklich stark (... dass ich das noch erleben darf!)

Hip Hip HURRA, alles ist super, alles ist wunderbar!
Hip Hip HURRA, alles ist besser, als es gestern war!
Alle sind Happy, alle sind glücklich, alle sind froh, und überall, wo man hinguckt: Liebe und Frieden und so!

Gestern ging es allen dreckig, heute geht es steil bergauf!
Jeder hat 6 richtige, alle sind total gut drauf!
Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika,
Friede, Freude, Eierkuchen, alle singen „jaaaaa“

Hip Hip HURRA, alles ist super, alles ist wunderbar!
Hip Hip HURRA, alles ist besser, als es gestern war!

Hip Hip HURRA, alles ist super, alles ist wunderbar!
Hip Hip HURRA, alles ist besser, als es damals war!

Alle sind Freunde, alle sind Happy, alle sind froh!

Und überall wo man hinguckt, Liebe und Frieden und so!
Und überall wo man hinguckt, Liebe und Frieden und so!
Und überall wo man hinguckt, Liebe und Frieden und so!
Und überall wo man hinguckt, Liebe und Frieden und so!

(die Ärzte)


*~Ich ess' Blumen~*

Ich fuhr das Fleisch vom Schwein
mir zentnerweise ein
Und auch so manche Kuh
hab ich schon verschlugen
Doch mit dem Fleischgenuss
ist wirklich endlich Schluss
Mein Gewissen
hat mich dazu gezwungen

Ich werd' niemals dick und rund
weil ich mich gut ernähr'
Von jetzt an leb' ich gesund
und bin zu Tieren fair

Denn für mich macht Niemand Tiere tot.
Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot.
Haleluja

Denn ich ess'
Ich ess' Blumen
Denn Tiere tun mir leid
Lieber Akazien statt 'nen dicken fetten Schinken
Ich ess' Blumen
Fleisch bringt mir Übelkeit
Und die Fäkalien tun dann auch nich' mehr so Stinken

Wenn ich auch neidisch werd'
Wenn Jemand Steak einzerrt
Ich esse Schnittlauch und ein Omelett mit Rosen
Wenn's Würstchen noch so lacht
Es ist aus Tier gemacht
Nur meine Katzen fressen Kuhragout aus Dosen

Ich werd' niemals dick und rund
Weil ich mich gut ernähr'
Von jetzt an leb' ich gesund
Und bin zu Tieren fair

Denn für mich macht Niemand Tiere tot
Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot
Haleluja

Denn ich ess'
Ich ess' Blumen
Denn Tiere tun mir leid
Lieber Akazien statt 'nen dicken fetten Schinken
Ich ess' Blumen
Fleisch bringt mir Übelkeit
Und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so Stinken

Hört ihr nicht
Die Tiere weinen
Die auf einer Sandbank
In Amarda harren
Wisst ihr eigentlich
wie dankbar
Hühneraugen blicken können
Wenn sie euch sagen wollen
Danke, dass du mich verschont hast!

Denn ich ess'
Ich ess' Blumen
Denn Tiere tun mir leid
Lieber Akazien statt 'nen dicken fetten Schinken
Ich ess' Blumen
Fleisch bringt mir Übelkeit
Und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so Stinken

Ich ess' Blumen
Denn Tiere tun mir leid
Lieber Akazien statt 'nen dicken fetten Schinken
Ich ess' Blumen
Fleisch bringt mir Übelkeit
Und Michael Jackson tut dann auch nicht mehr so Stinken.

Ich ess' Blumen

Ich ess' Blumen

(die Ärzte)


*~Herrliche Jahre~*

Du hattest Stress in der Schule, deine Noten waren unterstes Niveau
Verhasst in der Klasse, und Ärger mit den Eltern sowieso
Du hattest nicht viele Freunde, doch du hast um so mehr Prügel kassiert
Das waren herrliche Jahre – doch irgendwann hast du kapiert

Das Leben ist ‚ne Party, eine einzige Party
Das Leben ist ‚ne Party, aber du hast keine Einladung gekriegt
Das Leben ist ‚ne Party, eine einzige Party
Das Leben ist ‚ne Party, aber du kommst nicht am Türsteher vorbei

Jetzt hast du Stress bei der Arbeit
Und deine Freundin kotzt dich auch schon lange an
Du musst ständig im Stau stehen
Und stellst dich immer an der längsten Schlange an

Wenn du mal verreist bist, kannst du sicher sein, das es in Strömen gießt
Und du kennst glückliche Menschen nur aus den Filmen, die du siehst
Dich haben sie echt ins Knie gefickt:

Das Leben ist ‚ne Party, eine einzige Party
Das Leben ist ‚ne Party, aber du hast keine Einladung gekriegt
Das Leben ist ‚ne Party, eine einzige Party
Das Leben ist ‚ne Party, aber du kommst nicht am Türsteher vorbei

Du arme Sau, du armes Schwein
Sie lassen dich einfach nicht rein
Doch gib nie auf, denk immer daran:
Du kannst es schaffen, irgendwann ...

Das Leben ist ‚ne Party, eine einzige Party
Das Leben ist ‚ne Party, und du bist der Getränkelieferant
Das Leben ist ‚ne Party, eine gottverdammte Party
Das Leben ist ‚ne Party, und du bist irgendwie dabei, dabei, dabei

Das Leben ist ‚ne Party, eine endlose Party
Das Leben ist ‚ne Party, und du bist dabei



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung